Herzlich willkommen


beim Architekten Gerado De Gioia

logo

Über mich

Über Gerado De Gioia

Ich wurde 1965 in Argentinien geboren und studierte ab 1985 Architektur an der Universität Rosario, wo ich später auch unterrichtete. Seit 1993 lebe ich in Deutschland und bin hier seit 1997 als Architekt tätig. Über 25 Jahre beschäftige ich mich intensiv mit Kunst - im Besonderen mit der Malerei. Meine Werke finden mittlerweile international Beachtung und sind in jüngster Zeit sogar in der "Agora Gallery" in New York zu betrachten.

Architektur

Das Wort Architektur bezeichnet im weitesten Sinne die Auseinandersetzung des Menschen mit gebautem Raum. Das planvolle Entwerfen und Gestalten von Bauwerken ist der zentrale Inhalt der Architektur.

Architektur bedeutet für mich: Mit den faszinierenden Möglichkeiten moderner Technik und menschlicher Kreativität, Formen individueller Lebensräume zu schaffen. Diesem Anspruch habe ich mich verschrieben. Die Planung und Gestaltung von Arbeitsräumen ist Schwerpunkt meines Tuns.

Architektur bestimmt das Wohlbefinden jedes Menschen und hat viel Einfluss auf unser tägliches Leben, sowohl beruflich als auch privat. Ich sehe es als meine Aufgabe, nachhaltiges Bauen, gutes Design und die Funktionalität von Gebäuden optimal miteinander zu verbinden.

Seit 20 Jahren bin ich nun in der Metropolregion Rhein-Neckar als Architekt im Gewerbebau und als Künstler tätig. Unsere Kunden bestätigen uns regelmäßig ein kreatives Planen, Qualitätssicherung und das Einhalten von Terminen und Kosten.

Der Schwerpunkt meiner bisher realisierten Projekte sind Bürogebäude, Produktionsstätten, Sporthallen und Gesundheitszentren in der Region. Referenzen finden Sie auf meiner Website.

Infoscan Sinsheim

Details: Website Zapf Gewerbebau

Bürogebäude mit ca. 4000 qm und eine Halle mit ca. 2000 qm, mit Platz für insgesamt 150 Mitarbeiter.

JOIE in Frankenthal

Details: Website Zapf Gewerbebau

Mit neuem Firmensitz in Frankenthal entsteht ein modernes und attraktives Arbeitsumfeld mit perfekter Ausgangslage für die deutschlandweiten sowie internationalen Tätigkeiten.

KFZ Innung Mannheim

Details: Website Zapf Gewerbebau

Auf 1.500 Quadratmetern bietet die Erweiterung Platz für ein Konferenz- und Schulungszentrum. Insgesamt sollen 1.100 Quadratmeter für eine Vermietung zur Verfügung stehen.

Gesundheitszentrum Brackenheim

Details: Website Zapf Gewerbebau

Sonderbauten mit Büros, Arztpraxen und Apotheke in Brackenheim mit einer Größe von 3.000 m².

  • bild-01-04-2017-internet.jpg

  • de-la-ciudad-7.jpg

  • bild-02-04-2017-internet.jpg

  • la-red.jpg

  • bild-03-04-2017-internet.jpg

  • ny.jpg

  • bild-04-04-2017-internet.jpg

Kunst

In meinem künstlerischen Schaffen drücke ich aus, was ich lebe und erlebe. Jedes meiner Bilder hat eine eigene Charakteristik und ist ein Zeugnis von Abschnitten, Einschnitten und berührenden Momenten in meinem Leben. Vor allem aber erzählen meine Bilder Geschichten. Geschichten heruntergebrochen auf ihren Kern, ihre Essenz und vorzugsweise mit dem Mittel der Abstraktion künstlerisch verdichtet. Abstraktion also nicht um ihrer selbst willen und nicht total. Vielmehr setzte ich kleine optische Anker, damit der Betrachter das Motiv entschlüsslen kann. Meist arbeitete ich mit Acrylfarben, bei denen Gelb, Rot und Blau dominieren. Aber auch kleinformatige, fein ausgearbeitete Tusche-Zeichnungen gehören zu meinen Arbeiten. 

Ich setze bewusst auf farbige Flächen, die oft durch schwarze Konturen zusammenhalten werden und dadurch geradezu ins Auge springen. Die Farbigkeit unterliegt dem Farbcode des jeweiligen Subjektes. So ist in meinen Werken immer erkennbar, wo seine Geschichten spielen. Das setzt sich auch fort in der Wahl der Maltechnik. Die fast "wilden" Flächen offenbaren sich bei genauerem Hinsehen oft als Motive aus meiner Heimat Argentinien. Das quirlige, pulsierende Leben, gepaart mit südamerikanischem Temperament, ist selbst in formal streng gehaltenen Kompositionen deutlich zu spüren.

Nachbarn

Das Gemälde beschreibt die täglichen Momente in hispanischen Städten. Hier finden Sie Männer und Frauen auf der Straße, vor der Tür. Andere Leute schauen durch ihre Fenster von Balkonen. Menschen kommen und gehen; Es gibt Lärm, Schreie und einen Austausch. Zuerst werden meine Bilder von verschiedenen Erfahrungen beeinflusst, die ich in Argentinien oder in Europa gemacht habe. Darüber hinaus sind sie von meiner Phantasie betroffen. Meine Bilder sind meist eine Mischung aus imaginären Menschen und Städten und von denen, die ich selbst gesehen habe.

Tango

In diesem Jahr habe ich mehrere Tango-Motive gemalt; Es ist meine eigene Nostalgie, mein eigener Tango. Als ich ein Kind war, war Tango so alt, dass nur meine Eltern es genießen würden. Jetzt zieht mich der Tango zurück zu meinen Wurzeln, obwohl nach einer so langen Zeit Argentinien weit entfernt ist, aber Erinnerungen bleiben und entwickeln sich zu Tanzbildern, Straßenorchestern, die nur um der Musik willen spielen und um etwas Zeit zusammen zu verbringen.

Monets Frau

Ein Gemälde von Monet, an dessen Name ich mich nicht erinnern kann, zeigt seine Frau auf einem Feld mit einem Regenschirm und ihrem grünen Schatten. Diese Frau faszinierte mich, sie erscheint manchmal in meinen Bildern an abstrakten Orten.

Menschen in Bewegung

Malerei von Menschen in Bewegung ist eine meiner größten Freuden. Das Studium der Bewegung fasziniert mich wirklich. Ich ziele weder auf das Detail noch auf die Art der Perfektion, die wir in einem Foto oder in einer realistischen Malerei finden können. Ich versuche, die Bewegung als verschwommenes Foto, als etwas spontanes zu malen.

Kontakt

Architekt Gerardo De Gioia | Oberer Renngrund 34 | 74889 Sinsheim-Reihen
Telefon 07261 - 9168-0 | Fax 07261 - 9168-99 | E-Mail info@architekt-de-gioia.de

Kontakt-Formular

Seite 1